Donnerstag, 22. Februar 2018

15.  sommernachts-raum
 am  Sonntag, 24. Juni, 11-19 Uhr

 in der  KUNSTBAUSTAELLE GILLENBEUREN

sommernachts-raum
  - das ist Skulpturengarten, Ausstellung 
und Kultur-Event:  
Ein Fest für die zeitgenössische Kunst, für ihre Liebhaber 
und Neugierigen, für die Begegnung und den Austausch 
mit ihren Machern jenseits von Kunstmärkten, Galerien und Museen.
Der parkähnliche naturnahe Garten des 
Künstlerpaares Dorothea Kirsch und Oreste sowie ein Teil des Dorfes 
werden zum Open-Air-Kunstsalon.  
Man kommt und schaut! 
Man begegnet Kunst und Künstlern in entspannter, anregender 
Atmosphäre und nimmt sich Zeit 
– viele bleiben stundenlang und drehen immer wieder ihre Runden. 
Der sommernachts-raum ist eine Institution, 
eine feste Größe in der Region geworden.

17 KünstlerInnen aus Deutschland und Österreich 
kommen am 24. Juni mit ihren aktuellen Werken nach Gillenbeuren: 
Skulpturen aus Stein, Holz, Bronzeguss und Stahl, Performance, 
textile Plastiken, Installationen und vieles mehr. 
Einige Künstler waren schon öfters zu Gast beim sommernachts-raum im Künstlerdorf, andere kommen zum ersten Mal und bringen neue Positionen mit.

Freuen darf man sich jetzt schon auf ein neues Objekttheater-Szenenprogramm
 vom „Verein zur Rettung der Dinge“ , 
Peter Ketturkat & Karin Bayerle, die 
zwischen Mosel und Wien pendeln und auf Festivals und Tourneen in der ganzen Welt 
unterwegs sind, und auf das neuseeländisch-irische Duo 
Alpaca Social Club 
mit seiner sprühend- virtuosen Musik.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. 
Der Zugang ist ausgeschildert und barrierefrei für Gehbehinderte; 
der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 14. Februar 2018

Bildhauertage mit Maria Hill: Zusatztermin Ende August


Bildhauertage mit Maria Hill 
 in der
 Kunstbaustaelle Gillenbeuren/Eifel

27.06.-30.06.2018
(gleich nach dem sommernachts-raum)

***** Der Juni-Workshop ist ausgebucht. *****
Neuer Zusatztermin: 24.- 27. August 2018





Anmeldung bis 4 Wochen vor Beginn
Kursgebühr  260,- €     3,5 Tage

Übernachtung in einfachem Zimmer   15,- € p.P.: Frühstück, Mittagsmahl, Kaffee+Kuchen   15,- €p.P.
Anzahlung 50,- €

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen und wird erst in Verbindung mit der Anzahlung verbindlich.
Die Preise sind incl. Mwst und gelten bei eigener Anreise.

Infos und Anmeldung unter info@maria-hill.de



Montag, 22. Januar 2018

UKULELE - WORKSHOP

   UKULELE     UKULELE!
workshop in der kunstbaustaelle   mit  JON SANDERS

Musik ist abwesend in unserer Zeit. Der Satz ist immer noch gültig
 und bezeichnet das Verlangen, die Sehnsucht einer Generation, die zwar noch mit Volks- und später Folk-Musik aufgewachsen ist, diese aber nur in Nischen ausleben konnte. 
Heute ist die Musik zurück im Alltag – allgegenwärtig und lauter, als manch einem lieb ist. 
Sie wird konsumiert und für jeden erdenklichen Zweck verwurstet.
Selber Musik machen ist das einfachste Glück: die Ukulele ist neben dem Singen der Einstieg, den fast jede(r) probieren kann: 
Hier ist die Gelegenheit dazu! 

Die Ukulele erlebt ein Comeback und das wurde auch Zeit!

UKULELE- workshop in der KUNSTBAUSTAELLE

neue Termine demnächst & auf Anfrage!

Vorkenntnisse z.B. auf der Gitarre sind förderlich.
Teilnahme € xx incl. vegetarischer Verpflegung und
einem Privat-Konzert zum Abschluss am Abend:
Jon  Sanders stellt seine Musik vor. 
Jeder Workshop- Teilnehmer
erhält obendrein ein MP3- Album von Jon.



Der irische Saitenvirtuose JON SANDERS tourt in verschiedenen Formationen durch die Welt: Zusammen mit Craig Denham als ALPACA SOCIAL CLUB ist er den Besuchern des sommernachts-raums 2017 in bester Erinnerung. 
Auch beim 15. sommernachts-raum am 24. Juni 2018 gibt es ein Wiederhören mit den beiden.

Jons Eigenkompositionen beschreibt die Irish Times so:
„zutiefst meditativ, schelmisch verspielt und jazzgefärbt“.


Anmeldung und Fragen, Übernachtungswünsche etc.: : 02677 1298   o  0163 1342 835

Dienstag, 21. November 2017

Wenn es still wird. BANDE GILLENBEUREN Ausstellung im Rathaus Ulmen



BANDE Gillenbeuren – das sind die drei Künstler 
Detlef Backhaus, Dorothea Kirsch und ORESTE , 
die in ihrer Wahlheimat Gillenbeuren sowie überregional 
und international unter diesem Namen gemeinsame 
Kunstprojekte und Ausstellungen durchführen. 
In letzter Zeit wurde es ruhiger um die BANDE – jede(r) war 
mit sich, mit der Welt... oder in anderen Projekten, Konstellationen 
und Künstlergruppen beschäftigt. 
Detlef Backhaus bekam kürzlich den Andreas-Kunstpreis 
für seine Installation „hängende Weiden“ zugesprochen, 
die er auch im Rathaussaal aufbaut. 
Dorothea Kirsch und ORESTE organisieren Workshops in ihrer KUNSTBAUSTAELLE und natürlich den 
sommernachts-raum, der das Dorf 
Ende Juni 2018 zum 15. Mal  in einen Kunstsalon 
für zeitgenössische Kunst verwandelt.

Die Ausstellung im Rathaus der Verbandsgemeinde Ulmen 
trägt den Titel: 
Wenn es still wird 
und ist nicht zufällig in der hektischen Vorweihnachtszeit angesetzt. 
Gezeigt werden Objekte, Mobiles, 
Installationen und Malerei, die das Thema aus 
sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchten 
und belauschen. 
Sie wird mit einer Vernissage am 
Donnerstag, 14. Dezember um 18 Uhr 
von Bürgermeister Alfred Steimers eröffnet 
und läuft zu den üblichen Öffnungszeiten bis zum 
12. Januar 2018. 
Bernhard Rodenkirch stellt als langjähriger 
Freund, Begleiter und Unterstützer 
die Künstler und ihr Schaffen vor. 
Musikalische Zwischenspiele steuert Bernadette Sekeyra bei, 
die selbst auch im künstlerisch/musischen Bereich 
unterwegs ist und gerade ihre neue Wahlheimat gefunden hat --
- in Gillenbeuren...